Abtrünnige Systeme Bombardementbug

In diesen Bereich kommen alle Bugs, welche Fehler beim Spielablauf und der Spiellogik verursachen
Antworten
howrang
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 20. November 2009, 17:18

Abtrünnige Systeme Bombardementbug

Beitrag von howrang » Montag 20. Dezember 2010, 16:33

Möp, mal wieder ne kleine Frage zu einem Problem, was mir am Wochenende aufgefallen ist :roll:

Kumpel und ich zocken zu zweit...anfangs ist alles recht träge und eigentlich leben wir nur länger, wenn wir sofort Kontakt aufnehmen können und Handel usw. in Gang bringen. So weit so gut, wir haben uns bis >400 Runden vorgekämpft *jubel*

Jedenfalls haben wir uns dann mal etwas der Terraner angenommen, die uns etwas auf die Pelle rücken wollten. Alles was an erreichbaren System <30 Milliarden war, haben wir weggebombt, um uns dann selber auszubreiten. :twisted: Nun haben wir auf diese Art etwa 8-10 Terraner-Kolonien zerlegt und plötzlich war diese Fraktion eliminiert. Nun zum eigentlichen Problem/Frage: Die ganzen Terraner-Kolonien sind alle noch da. Alle Systeme haben sich offenbar von dieser Fraktion losgesagt und existieren weiterhin...volle Bevölkerungszahl und intakte Gebäude, alles da :!:
Nun wäre es eigentlich sehr hilfreich, wenn man mit diesen "Rebellen" in irgend einer Form in Kontakt treten könnte. Momentan geht wohl nur erobern oder, wie wir es machen, plattmachen.

Weiterhin ist mir aufgefallen, daß die Systeme automatisch durch besiedeln umliegender Systeme oder den Bau von Ausenposten/Sternenbasen in den eigenen Einflußbereich integriet werden. Nun war mein Kumpel grad am wegbomben eines solchen Systems, wärend ich einen Außenposten 2 Sektoren weiter gebastelt habe. Als der Außenposten fertig war, lag das bebombte System in meinem Bereich und mir wird die Meldung am Rundenendende mit angezeigt von wegen x Millionen tote und y Zerstörte Gebäude. Ich hatte auch das Gefühl, daß meine Moral etwas gelitten hat. Das System verhielt sich also wie ein eigenes, wenn es von einer fremden Fraktion angegriffen wird, obwohl ich ja gar keinen Zugriff darauf habe?! o.O

Keine Ahnung, ob sich das mit der Ineraktion so einfach realisieren läßt bzw. ob es sich überhaupt realisieren läßt. Meiner Meinung nach müßte man aber wenigstens diese besiedelten, abtrünigen Systeme als neutral betrachten? Ich sehe es zumindest als großen Nachteil, wenn so ein System jetzt in meine Einflußsphäre reicht und dann angegriffen wird...

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6947
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Abtrünnige Systeme Bombardementbug

Beitrag von Malle » Montag 20. Dezember 2010, 16:59

das hatten wir intern auch schon angesprochen, nur erinnere ich mich grad nicht, wie genau wir das jetzt handlen wollen. Wenn das System durch Außenpostenbau vereinnahmt wird und so ne Meldung kommt, ist das definitiv ein bug.

howrang
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 20. November 2009, 17:18

Re: Abtrünnige Systeme Bombardementbug

Beitrag von howrang » Dienstag 21. Dezember 2010, 13:30

jo, also die eleganteste lösung wäre meiner meinung nach, daß sich die einzelnen, losgesagten system, wie ne minor race verhalten. so ne art maqui (schreibt sich das so? *fg*) also losgelöst von der hauptfraktion. wenn derytium im system vorhanden ist, könnten sie vielleicht sogar schiffe bauen. ansonsten normale interaktion möglich --> handel, bündnis etc.
bilder, schiffe und gebäude könnte man ja von terranern übernehmen, es bleiben ja menschen :roll:

falls sich das programmiertechnisch nicht umsetzen läßt, müßte man wenigstens dafür sorgen, daß das system neutral bleibt, wenn man ringsum kolonisiert oder ausenposten/sternenbasen baut.

mal gucken, wann wir zeit haben, das spiel fort zu setzen. dann kann ich mal beobachten, was mit meiner moral passiert, wenn die bombardierung beendet wird bzw. wenn mein kumpel ringsum ausenposten baut und selber das system in seinen einflußbereich integriert.

scorp3000de
Offizier
Offizier
Beiträge: 106
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 19:10

Re: Abtrünnige Systeme Bombardementbug

Beitrag von scorp3000de » Dienstag 21. Dezember 2010, 15:18

am besten erobern... geht am schnelsten und mit den geringsten Moral verlusten. Aber zu dem Tehma noch was, ich find es echt irgendwie total unbefriediegend wenn man nach X Hunderten von Runden entlich so richtig auf dem Vormarsch ist und dann plötzlich gesiegt hat weill alle Kolonien des Gegners sich von der Hauptmacht lossagen. Und man hat "nur" die Halbe Karte oder so erobert und der rest sind alles "Rebellen" kolonien des Feindes... da ist ja die ganse lust am Spiel Raus...

Ich fände es geil wen sich "nur ein paar" systehme lossagen könnten. Die hauptmacht aber bestehen bleibt vieleicht sogar über Externe möglichkeiten verfürgen könnte diese Kolonien "Zwangsweise oder Gegen Creddits" dem Reich wieder anzugliedern. Zwangsweise Folgende Möglichkeiten:
1. Wie bisher auch, Mit Truppen erobern (wobei diese kolonie nach sagen wir 10 Runden oder so sich wieder wie ne Selbstgegründette Kolonie verhalten sollte, wenn sie das vorher auch war! und nicht für den rest des Spieles als "Eroberte Kolonie" gilt.
2. Wie bisher auch möglich, Wegbomben und neu koloniesieren, Was aber gans ehrlich sinnlos ist. Und wozu man bei einer solchen Kriegslage wo man solche Moral Problehme hat das sich kolonien lösen eh keine Recurcen über hat.

3. Neue Vorgeschlagene Möglichkeit. Mann kan ein Kreutzer oder höheres Schiff hinsenden und einen "Botschafts" befehel geben, Nun wird die moral in dieser abgespalltetten Kolonie langsam wieder erhöht. Bis sich die Rebellen Kolonie wieder entschliest dem Reich beizutreten.

Da fällt mir gerade die Frage ein wie ist das mit einer Mirrorassen kolonie die man erobert hatte und die sich wegen schlechter moral werte wieder vom reich löst? ist das dan wieder die ursprüngliche mirrorasse?

Wobei meiner meinung nach wäre es eh besser, wenn mann alle abgespaltenen Systehme sich wie neue Mirrors verhalten. Man kann ja für jede Uhrsprungsrasse ein Bild für "Rebellen" nehmen und jedes Systehm das sich abspaltet aber uhrsprünglich ne Reich Kolonie war bekomt dam im Diplomatie Fenster das bild dieses Rebellen und den Nahmen des Systehms um das es sich handelt. zb Systehm "Alfa Zentaurie" löst sich vom Reich. Dan tauchen die im Diplomenü auf als "Alfa Zentaurie Rebellen". Und man kann sie wie normahle mirrors behandeln. Mit der zusätzlichen möglichkeit die ich oben für ehemaliege eigene Kolonien vorgeschlagen habe das man einen Kreutzer oder besseres Schiff hinschiken kann und mit "Botschafts" Befehl langsam die Moral bzw die Diplomatie werte erhöhen kann.
Allerdings wen sich solch eine Kolonie wieder anschliest muss sie nach sagen wir 10 Runden aus dem Diplomenü wieder verschwinden damit Fremde Mächte sie nicht wieder wie normahle Mirrors Bestechen können.

Dan noch ein Vorschlag:
Eigene Kolonien die vom Feint erobert wurden, da sollte man bei einer Rückeroberung einen "rebellen" Bonus haben. Sprich die angriffskraft der eigenen Bodentruppen wird um 50% erhöht da ja die Befölkerung alles tuhn wird um ihre "Befreier" zu unterstützen.

Antworten

Zurück zu „Alpha5-Bugs: Spielfunktionen und Spieldaten“