Kriegserklärung gegen unbekannten Major und Bombardierung

In diesen Bereich kommen alle Bugs, welche Fehler beim Spielablauf und der Spiellogik verursachen
Antworten
Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6947
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Kriegserklärung gegen unbekannten Major und Bombardierung

Beitrag von Malle » Samstag 28. November 2009, 11:33

Meine Kriegserklärung gegen die Dougtaeks führte automatisch zum Krieg gegen die Khayrin, die daraufhin aber nicht in der Diplomatieliste erschienen. Als ich dann nach verlorener Invasion weiter den leeren Transporter auf Systemangriff ließ, kam die Bevölkerung schockiert über Bombardierung Message obwohl der Transporter keine Angriffswaffen erstens hat und zweitens T'arada ja gar nicht mir gehört, diese Meldung also gar nicht existieren dürfte.
Dateianhänge
Car33.sav
(82.77 KiB) 22-mal heruntergeladen
Car34.sav
(82.47 KiB) 20-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Kriegserklärung gegen unbekannten Major und Bombardierung

Beitrag von master130686 » Samstag 28. November 2009, 12:52

Die Meldung mit der Zivilbevölkerung kommt immer wenn man (nur) bombardiert. Es is zwar etwas ungünstig formuliert, aber ich glauba dass die Zivilbevölkerung der Tarada (bzw. des jeweiligen bombardierten Systems) damit gemeint war/ist.

Die eigene Bevölkerung, vor allem die der Cartarer, erfreut sich ja eher an Bombardierungen anderer.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6947
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Kriegserklärung gegen unbekannten Major und Bombardierung

Beitrag von Malle » Samstag 28. November 2009, 14:52

stimmt, wenn man's so betrachtet. Dazu passt auch dass keine Moraleffekte aus der Moral.data Anwendung finden.

Als Text könnte man "Der <Rassenname> Diplomat fordert ein Ende der Gewalt", dann wäre es eindeutiger.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Kriegserklärung gegen unbekannten Major und Bombardierung

Beitrag von master130686 » Samstag 28. November 2009, 15:28

Man könnte auch schreiben: "Ein Vertreter der Zivilbevölkerung von <Systemname> bittet um die Beendigung der Bombardierung"

Diplomaten oder andere "offizielle" Vertreter würde ich rauslassen, da diese ja schon in der Vergangenheit versagt haben, sonst wäre es nich zum Krieg gekommen (vor allem wenn die Anderen die Aggressoren sind/waren).

Zudem kommt diese Nachricht ja auch wenn ich ein System eines anderen Majors bombardiere. Da macht es mehr Sinn wenn sich die Bevölkerung selbst "meldet" als dass es über eine Regierung (selbst wenn es "nur" die Systemregierung ist) läuft.

Später kann man ja bei Bombardierungen auch die Möglichkeit des Seitenwechsels einbauen. Wenn also ein System bombardiert wird und ein bestimmter Prozentsatz, abhängig von Rasse und mit einer gewissen Schwankung versetzt, der Bevölkerung getötet wurde, dann kann, ebenfalls nochmal abhängig davon ob und ggf. wie viele Truppen stationiert bzw. welche Spezialgebäude gebaut sind, das System Angebote machen.

In etwa so:
Der Governeur/Verwalter/... des X-Systems wurde bei einer Revolte getötet/gefangen genommen (je nach Rasse). Die neue Regierung hat sich von ihrem Imperium gelöst und
Variante1: bietet uns einen NAP
Variante2: möchte sich uns anschließen.

Variante1 könnte schon bei vergleichsweise niedrigeren Verlusten "in Kraft treten" als Variante2, wobei Variante2 nicht immer angeboten wird. Ob, wie oft und unter welchen Bedingungen beide Varianten auftreten hängt hauptsächlich von den Rassen (angreifende und angegriffene) und evtl. Spezialgebäuden ab.


Dabei fällt mir ein: Der Systembezogene Moralabfall bei Bombardierungen sollte verstärkt und in Abhängigkeit zur getöteten Bevölkerung und zu zerstörten Gebäuden gebracht werden.

Gibt es eigentlich einen Moralverlust wenn ein System blockiert wird? Wenn nich sollte es einen geben - immerhin sind die Bewohner (teilweise) komplett vom Rest des Imperiums, und damit von bestimmten Versorgungslinien und Familienmitgliedern, abgeschottet.
Werden bei einer Blockade auch Imperiumsweite Boni (speziell Moralboni) blockiert, so dass sie das System nich erreichen/verlassen können? Immerhin: Wenn nix mehr in das System rein oder raus kann (Handelsrouten, Ressourcenrouten, GP, FP), dann sollten auch Moraleffekte davon betroffen sein.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6947
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Kriegserklärung gegen unbekannten Major und Bombardierung

Beitrag von Malle » Samstag 28. November 2009, 15:56

in der moral data ist nichts, d.h. es gibt sie (noch) nicht. Allerdings ist auch eliminate empire noch nicht implementiert, schade eigentlich, hab in meinem Cartarerspiel in Runde 50 den Khayrin eliminiert und hätte mich auf den Moralbonus gefreut ;).

Antworten

Zurück zu „Alpha5-Bugs: Spielfunktionen und Spieldaten“