Visual Studio 2013 Community Edition

Hier gibt es allgemeine Informationen zum Projekt (weitere Infos befinden sich auch im Wiki: http://www.wiki.birth-of-the-empires.de )
Antworten
Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Visual Studio 2013 Community Edition

Beitrag von Sir Pustekuchen » Sonntag 23. November 2014, 00:19

Hallo,

ich glaube Microsoft hat ein Einsehen. Seit Kurzem gibt es endlich Visual Studio kostenlos inklusive der für BotE benötigten MFC :-)

Man braucht sich nur die Visual Studio 2013 Community Edition herunterladen, der Download heißt "Visual Studio Community 2013 with Update 4": http://www.visualstudio.com/de-de/downl ... io-vs.aspx

In dieser ist MFC integriert. BotE ist aber noch nicht Unicode, von daher benötigte man noch die alten Multibyte Bibliotheken. Diese gibt es auf gleicher Seite ebenfalls als Add-On zum Visual Studio: Multibyte-MFC-Bibliothek für Visual Studio 2013

Ich würde also vorschlagen, wir heben BotE auf Visual Studio 2013 an. Bisher war Visual Studio 2008 vorausgesetzt. Mit dem neuen Studio kann jeder sofort mitprogrammieren ;-). Einfach installieren und den Code auschecken, kompilieren (nur die Netzwerklibs müssen angepasst werden) und fertig.

Grüßle

PS: Es ist wirklich kostenlos und vollkommen legal. Außer wir machen mehr als 1 Mio Umsatz mit BotE ;-)
Vielleicht könnte man das auch in einen öffentlichen Bereich posten, so das andere ebenfalls schnell was programmieren können.

Anonymissimus
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 990
Registriert: Freitag 14. Mai 2010, 14:39

Re: Visual Studio 2013 Community Edition

Beitrag von Anonymissimus » Sonntag 23. November 2014, 18:05

Hey.
Da >= win 7 benötigt wird, geht das nicht mit dem Anheben. Wegen den Bemitleidenswerten unter uns, die noch xp verwenden, so wie ich. (Oder Glücklichen, wie mans nimmt.)
Es spricht allerdings wenig dagegen, dass einzelne den Konverter (für die Projektdatei) verwenden und dieses MSVC verwenden. Probleme gibts, wenn man die Projektdateien selbst ändern will, oder C++ Features verwendet die's in 2008 noch nicht gibt. Ich kenn ja auch 2010, da sind die diesbezüglichen Unterschiede gering. Das hatte diese langsame Oberfläche und war instabil, ist hoffentlich wieder besser geworden.
Was unsre Bibliotheken betrifft, stehen die Chancen nicht schlecht, dass man es durchkompilieren kann, denn sowohl die LZMA als auch die Netzwerklib sind ja im Repo. Man muss die halt vor BotE nochmal extra mit 2013 kompilieren dann.
Ich lad mirs auf jeden Fall mal runter.

EDIT
Was meinst du mit den Anpassungen der Netzwerklibs, gibt's neue Kompilerfehler/Warnungen mit 2013 ? Das sollte dann mal jemand beheben und hochladen...gegebenenfalls muss dann jemand mit 2008 gegenbeheben, und das geht ein paarmal hin und her...

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Visual Studio 2013 Community Edition

Beitrag von Sir Pustekuchen » Sonntag 23. November 2014, 18:43

Ich habe mir das aktuelle Git-Repository runtergeladen und alles mit VS2013 im Release-Modus kompiliert. Debug hat noch Fehler im Zusammenhang mit MyTrace angezeigt. Die Netzwerklibs lassen sich problemlos kompilieren, hier und da kommen ein paar Warnungen. BotE selbst hat 3 Code-Stellen, welche mit VS2013 einen Fehler erzeugen, aber innerhalb weniger Minuten behoben sind. Schlussendlich habe ich alles kompiliert und konnte ein in VS2013 gebautes BotE starten :-).

VS2010 war wirklich langsam. Ich habe es daher nie verwendet. Ab VS2012 lässt sich das Studio super verwenden. Ich finde es besser als das alte 2008er. Das VS2013 kannte ich vorher auch noch nicht. Ich habe es zum Testen mit BotE zum ersten Mal installiert. Ich find es klasse, hat viele super Extra-Sachen dabei, welche man aber auch nicht unbedingt braucht. Die GUI ist schnell. Fehlt eigentlich nur die Tomate ;-).

Ich muss mich aber erstmal in den neuen Code reinfuchsen, da ist ja einiges neu, speziell die Verwendnung von Boost. Hier und da kommt es bei bestimmten Aktionen zu Abstürzen (z.B. Optionsdialog versuchen zu öffnen), aber ansonsten konnte ich gut durchklicken. Mit meinem neuen 21:9 Monitor sieht BotE aber recht bescheiden aus. Da müssten wir mal ein Fenstermodus anbieten, so das 4:3 bzw. auch noch 16:10 möglich sind. Bei 21:9 ist alles sehr in die Breite gezogen, aber das nur nebenbei.

PS:
Windows 7 Keys gibts doch schon für paar wenige Euro. Sogar Windows 8.1 gabs schon für unter 30€. Und wenn man Windows 10 draufknallt ist es sogar komplett kostenlos ;-)

Anonymissimus
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 990
Registriert: Freitag 14. Mai 2010, 14:39

Re: Visual Studio 2013 Community Edition

Beitrag von Anonymissimus » Sonntag 23. November 2014, 20:37

Gibt's eigentlich ne Entwicklerdoku oder so ? Ich hab ja nie was geschrieben warum ich die boost smart pointer eingebaut habe. Und bei der Verwendung gibts auch wichtiges zu beachten. Die Doku von boost selbst ist allerdings empfehlenswert.
Das mit den Abstürzen hört sich übel an. Womöglich ist es lukrativ, mit 2013 durchzudebuggen, das könnte einiges an Nullzeigerderefs usw aufspüren.

Es geht ja auch darum, dass xp ein sehr ressourcenschonendes Betriebssystem ist, was man von >= vista wahrlich nicht behaupten kann. Die Rechner haben viel mehr Hardwarepower, aber es ist trotzdem nicht schneller als xp. Ich hab nen uralt Laptop 64MB RAM 267Mhz da läuft xp ohne Probleme. Selbst aktuellen Linux Systeme brauchen weniger Hardware als die neuen windozes (wobei es da stark auf die genaue Distribution und Konfiguration ankommt).

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Visual Studio 2013 Community Edition

Beitrag von rainer » Sonntag 7. Dezember 2014, 14:13

naja, XP ist tod (auch hinsichtlich Updates/Virenschutz) ...von daher wäre ich schon für ein Anheben auf diese VS2013 (installiere ich gerade, was aber einige Stunden an Zeit und Download erfordert...die ISO hat ca. 8 GB)....(PS: ich habe auch noch alte Geräte, wo das alte und gute XP drauf ist :wink: )

Mein letztes Schnäppchen war im Oktober ein "Leasingrückläufer" für 99 EUR (frei Haus), ein Dell Optiplex 755 Tower PC 2,33GHz 4GB RAM 250GB HDD Windows 7 Computer

..klar...Windows ist ein Ressourcenfresser, der aus jedem Ferrari-PC einen Traktor macht :mrgreen: , aber Windows ist halt ziemlich Standard.

Wer einen neuen PC/Laptop kauft, sollte auf Win10-Upgrade achten oder hoffen, dass das Upgrade auf 10 kostenlos ist (ja, das war im Gespräch, ich weiß aber nicht den aktuellen Stand...auf'm Neugerät sollte eh 8.1 sein..da sollte das Upgrade kostenlos sein) ..hatte mir erst ein Acer Laptop mit 17Zoll, 8 GB und 1000 GB HDD angesehen für 499 EUR http://www.conrad.de/ce/de/product/1277405 ...natürlich gibt es tausend andere/bessere Angebote :-)

Anonymissimus
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 990
Registriert: Freitag 14. Mai 2010, 14:39

Re: Visual Studio 2013 Community Edition

Beitrag von Anonymissimus » Sonntag 7. Dezember 2014, 15:46

rainer hat geschrieben:naja, XP ist tod (auch hinsichtlich Updates/Virenschutz)
Virenschutz hat nix mit Microsoft zu tun, sondern nur mit dem, den man verwendet. Wenn man es tut. Und updates führen eh bloß dazu, dass irgendwas nicht mehr so funktioniert wie vorher.
Ich hatte niemals einen Virus. Das Entscheidende ist das Nutzerverhalten.
Im Übrigen würde das bedeuten, dass ich nix mehr machen kann bei BotE. Und das können wir uns nicht leisten, hehe.
Es ist aber eigentlich schon in meiner Planung, win7 mal zu haben.

EDIT
rainer hat geschrieben:Gibt es aus Deiner Sicht dann noch andere Hinternisgründe, nicht auf VS 2013 Community Edition umzusteigen?
-Dass wir nicht mehr in der Lage sein werden, die Kompatibilität mit win xp zu gewährleisten.
-Das Entwickeln/Ausführen auf verschiedenen Systemen führt zu größerer Stabilität.
-Dass man auch nen entsprechenden Rechner braucht, um win7 vernünftig ausführen zu können. Sonst ists langsamer als vorher. Ich hab (unter anderem) einen alten 700MHz/500MB wo ich BotE noch vernünftig kompilieren kann, Dank dessen dass das Projekt klein ist.
-Dass das ein Riesenaufwand ist und alles mögliche schiefgehen kann, wenn man nen neuen Rechner/Betriebssystem aufsetzt

EDIT 2
Bevor jemand versucht es auf xp zu installieren...laut stackoverflow braucht man bereits für 2012 >=win 7:
http://stackoverflow.com/questions/1868 ... windows-xp
Unsere Releases bei wesnoth werden nach wie vor auf XP erzeugt und getestet wie bei vielen anderen Projekten. Da können wir uns dran orientieren. Microsoft dagegen hat wirtscahftliches Interesse daran, upgrades zu forcieren.

EDIT 3
Es entsteht ein Problem auch nur dann, wenn jemand, der nur 2013 hat, die Projektdatei editieren will. Das Hinzufügen von neuen source Dateien ist auch möglich mit einfach nur einem Texteditor. Ansonsten macht es absolut Sinn, dass man BotE mit 2013 kompiliert und bearbeitet.

Antworten

Zurück zu „allgemeine Informationen / general information“