[Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Andi47
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 429
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 10:47

[Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Andi47 » Freitag 9. Juni 2017, 18:12

Ich habe folgende Vorschläge zur Schiffsübersicht, sowie zur Diplomatie (ich muss vorausschicken, dass ich gerne auf sehr großen Karten spiele, da stößt die Übersichtlichkeit schnell an die Grenzen):
  • Schiffsübersicht: Bei den Schiffen sind auch die Außenposten und Sternenbasen gelistet mit "Status: Nichts, Ziel Nichts". Wenn ich nun nach Schiffen suchen, die im Leerlauf sind (z.B. nach Kolonieschiffen, die ihr Zielsystem erreicht haben, oder mit dem Terraforming fertig sind - kann ja sein, dass ich beim Durchklicken der Ereignisliste eins übersehe), suche ich beim Durchscrollen in den beiden rechten Spalten nach "Nichts/Nichts" - und stolpere dabei ständig über die Außenposten. Hier wäre es hilfreich, wenn entweder die Außenposten automatisch den Status "stationieren" erhalten - oder überhaupt per Filter ausgeblendet werden können.
  • Schiffsübersicht Ich habe mehrere Flotten, derzeit Yirin II (Fregatten), wo dann trotzdem alle Schiffe einzeln gelistet werden. Hier wäre zwecks Übersichtlichkeit eine Option "Flotten als einen Eintrag zusammenfassen" hilfreich
  • Diplomatie: Wenn einem Minor z.B. Mitgliedschaft anbieten will, und Ressourcen (z.B. Iridium) als Anreiz schicken will, muss man erst mal die Systeme durchklicken, bis man eines hat, wo "sehr viel vorhanden" oder "im Überfluss vorhanden" steht. Nun - wenn man 15 Systeme mit "kaum vorhanden" durchklickt, passiert es leicht, dass man bei der Monotonen Klickerei das eine "sehr viel vorhanden"-System zu spät sieht, und schon weitergeklickt hat. In der "alten" Version konnte man in so einem Fall mit einem Rechtsklick auf den Button "zurückspringen" - in der "Android (windows Version)" geht das leider nicht. Hier wäre es hilfreich, wenn (zumindest) eine der folgenden Möglichkeiten realisiert würde:
  • -- "vor" und "zurück"-Buttons bei den Systemen - die lassen sich z.B. auch auf Tablets klicken (bzw. tappen)
  • -- eine Möglichkeit, die Systeme nach der Menge der im System vorhandenen Ressource zu sortieren (mit dem größten Lagerstand zuerst) - dann braucht man nicht ewig herumklicken (und gleich nochmals 46 mal, weil man das gute System verpasst hat), wenn man z.B. Iridium schenken oder für die Mitgliedschaft anbieten will.
  • Diplomatie: Einige Minors sind extra-stur - d.h. einfach unbestechlich. Selbst, wenn der Sympathiebalken ganz oben ist ("ergeben"), und man die Maximalmenge an Münzen und Ressourcen an das Mitgliedschaftsangebot "anhängt", sagen die aus Prinzip Njet. Hier sollte es (zumindest bei denjenigen, die "frei" sind, d.h. nicht bei einem anderen Major Mitglied sind und ein Kommunikationsnetzwerk haben) die Möglichkeit geben, die doch noch irgendwie rumzukriegen.

blotunga
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 705
Registriert: Montag 26. Mai 2014, 15:05

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von blotunga » Montag 12. Juni 2017, 09:03

Andi47 hat geschrieben:
Freitag 9. Juni 2017, 18:12
Ich habe folgende Vorschläge zur Schiffsübersicht, sowie zur Diplomatie (ich muss vorausschicken, dass ich gerne auf sehr großen Karten spiele, da stößt die Übersichtlichkeit schnell an die Grenzen):
  • Schiffsübersicht: Bei den Schiffen sind auch die Außenposten und Sternenbasen gelistet mit "Status: Nichts, Ziel Nichts". Wenn ich nun nach Schiffen suchen, die im Leerlauf sind (z.B. nach Kolonieschiffen, die ihr Zielsystem erreicht haben, oder mit dem Terraforming fertig sind - kann ja sein, dass ich beim Durchklicken der Ereignisliste eins übersehe), suche ich beim Durchscrollen in den beiden rechten Spalten nach "Nichts/Nichts" - und stolpere dabei ständig über die Außenposten. Hier wäre es hilfreich, wenn entweder die Außenposten automatisch den Status "stationieren" erhalten - oder überhaupt per Filter ausgeblendet werden können.
Ein Filter wäre nützlich, kann man eigentlich machen.
Andi47 hat geschrieben:
Freitag 9. Juni 2017, 18:12
[*] Schiffsübersicht Ich habe mehrere Flotten, derzeit Yirin II (Fregatten), wo dann trotzdem alle Schiffe einzeln gelistet werden. Hier wäre zwecks Übersichtlichkeit eine Option "Flotten als einen Eintrag zusammenfassen" hilfreich
Das wäre ein bisschen Komplizierter da der Schiffsübersicht von den eigentlichen Schiffen eine Separate entität hält (ShipHistory), welche keine Flotten haben. Aber eine Flottenübersicht wäre nicht verkehrt.
Andi47 hat geschrieben:
Freitag 9. Juni 2017, 18:12
[*] Diplomatie: Wenn einem Minor z.B. Mitgliedschaft anbieten will, und Ressourcen (z.B. Iridium) als Anreiz schicken will, muss man erst mal die Systeme durchklicken, bis man eines hat, wo "sehr viel vorhanden" oder "im Überfluss vorhanden" steht. Nun - wenn man 15 Systeme mit "kaum vorhanden" durchklickt, passiert es leicht, dass man bei der Monotonen Klickerei das eine "sehr viel vorhanden"-System zu spät sieht, und schon weitergeklickt hat. In der "alten" Version konnte man in so einem Fall mit einem Rechtsklick auf den Button "zurückspringen" - in der "Android (windows Version)" geht das leider nicht. Hier wäre es hilfreich, wenn (zumindest) eine der folgenden Möglichkeiten realisiert würde:
Kann man beides machen, die Sortierung ist hier ein bisschen komplizierter da die Liste eigentlich nur Koordinaten hat, also muss ich eine neue bauen.
Die mit Rechtsclick zurückzunavigieren kann ich reinschreiben, auf Android wird das dann ein "Long press".
Andi47 hat geschrieben:
Freitag 9. Juni 2017, 18:12
[*] -- "vor" und "zurück"-Buttons bei den Systemen - die lassen sich z.B. auch auf Tablets klicken (bzw. tappen)
Man kann rechts/links oder oben/unten "swipen" um zwischen den Systemen zu naviegieren.
Andi47 hat geschrieben:
Freitag 9. Juni 2017, 18:12
[*] -- eine Möglichkeit, die Systeme nach der Menge der im System vorhandenen Ressource zu sortieren (mit dem größten Lagerstand zuerst) - dann braucht man nicht ewig herumklicken (und gleich nochmals 46 mal, weil man das gute System verpasst hat), wenn man z.B. Iridium schenken oder für die Mitgliedschaft anbieten will.
Wurde mal beantwortet, kann man machen, werde es überlegen.
Andi47 hat geschrieben:
Freitag 9. Juni 2017, 18:12
[*] Diplomatie: Einige Minors sind extra-stur - d.h. einfach unbestechlich. Selbst, wenn der Sympathiebalken ganz oben ist ("ergeben"), und man die Maximalmenge an Münzen und Ressourcen an das Mitgliedschaftsangebot "anhängt", sagen die aus Prinzip Njet. Hier sollte es (zumindest bei denjenigen, die "frei" sind, d.h. nicht bei einem anderen Major Mitglied sind und ein Kommunikationsnetzwerk haben) die Möglichkeit geben, die doch noch irgendwie rumzukriegen.
[/list]
Muss mal das auch überprüfen.
Hab mal Issues geöffnet für die Dinge die ich nicht schnell implementieren kann.

Andi47
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 429
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 10:47

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Andi47 » Montag 12. Juni 2017, 17:35

Danke!

Bezüglich der Vor- und Zurück-Buttons bei den Systemen meinte ich eigentlich nicht die Systemübersicht selbst (hier weiß ich, dass man sweepen oder die Pfeiltasten auf der Tastatur benutzen kann), sondern im Diplomatiefenster den "Rechtsklick" für das Zurückspringen bei der Systemauswahl für Ressourcengeschenke. Mir war nicht bewusst, dass man das auf Android mit Long-Press realisieren kann.

blotunga
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 705
Registriert: Montag 26. Mai 2014, 15:05

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von blotunga » Montag 19. Juni 2017, 14:10

Also der nächste Update wird dir gefallen :)

Wo he hiv
Offizier
Offizier
Beiträge: 169
Registriert: Samstag 12. März 2016, 20:24

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Wo he hiv » Samstag 5. August 2017, 10:31

Andi47 hat geschrieben:
Freitag 9. Juni 2017, 18:12
[*] Diplomatie: Einige Minors sind extra-stur - d.h. einfach unbestechlich. Selbst, wenn der Sympathiebalken ganz oben ist ("ergeben"), und man die Maximalmenge an Münzen und Ressourcen an das Mitgliedschaftsangebot "anhängt", sagen die aus Prinzip Njet. Hier sollte es (zumindest bei denjenigen, die "frei" sind, d.h. nicht bei einem anderen Major Mitglied sind und ein Kommunikationsnetzwerk haben) die Möglichkeit geben, die doch noch irgendwie rumzukriegen.
[/list]
Also ich hatte noch nie einen solchen Fall. Zumindest wenn ich die Terraner spielte (mit anderen Rassen habe ich praktisch keine Erfahrung) konnte ich immer alle Minors überzeugen. Egal ob unabhängig oder nicht. Manchmal braucht es aber sehr viele Versuche. Kann schon sein, dass es erst beim 20sten oder 30sten mal klappt.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Darkness » Montag 7. August 2017, 12:30

Als Terraner hat man das stärkste Kommunikationsnetzwerk. Wenn du nicht Terraner spielst und versuchst einer Terraner KI was wegzubestechen, wird das, wenn der Minor entsprechend schlechte Eigenschaften hat, eklig.

Wo he hiv
Offizier
Offizier
Beiträge: 169
Registriert: Samstag 12. März 2016, 20:24

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Wo he hiv » Donnerstag 10. August 2017, 10:04

Dann ist das vielleicht tatsächlich ein Problem, wie gesagt mit anderen Rassen habe ich nie lange genug gespielt, um soweit zukommen. Aber zumindest unabhängige Minors müssten doch für jeden zu vermitgliedern sein oder ?

peterputer
Kadett
Kadett
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 28. Juli 2017, 15:24

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von peterputer » Donnerstag 10. August 2017, 10:53

Ich hätte auch noch einen Vorschlag zur Schiffs Übersicht, genauer zu den Spezialfähigkeiten. Ich fände es sehr hilfreich, wenn Kolonieschiffe die Spezialfähigkeit Kolonisation in verschiedenen Stufen gelistet hätten, sodass man sehen kann, ob 2,4 oder 6 Gebäude beim Kolonisieren errichtet werden. Das ist besonders bei den Minor Race Kolonieschifgen interessant, da man keine schlechteren Neugründungen haben möchte, als möglich wären.

Genauso bei den Transportschiffen - wenn die Baupunkte für Außenposten und Sternenbasen als Spezialfähigkeiten der Transporter angegeben wären.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Darkness » Donnerstag 10. August 2017, 17:47

@ Wo he hiv

Es gibt keinen einzigen freien Minor den du nicht durch Diplomatie vermitgliedern kannst. Selbst jene die dich hassen können positiv gestimmt werden mit genug Zeit und Ressourcenaufwand.

Nur wenn ein anderer Major mitmischt kann es passieren, dass manche Minors nicht mehr wechseln (wenn auch eher wegen der permanenten Geschenke der KI, die man als Spieler einfach nicht kompensieren kann)

Das sehe ich aber nicht als Problem. Gibt ja immer die Alternative der Eroberung bzw. Zerstörung (bombomb ^^)

@ peterputer

Guter Vorschlag. Als eingefleischter Spieler weiss man das alles auswendig und denkt gar nicht darüber nach aber für neue Spieler würde das mehr Übersichtlichkeit bzw. Verständnis warum was passiert bedeuten.

Wo he hiv
Offizier
Offizier
Beiträge: 169
Registriert: Samstag 12. März 2016, 20:24

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Wo he hiv » Mittwoch 30. August 2017, 16:56

@peterputer: Das wäre sicher nützlich.



Darkness hat geschrieben:
Donnerstag 10. August 2017, 17:47
@ Wo he hiv

Es gibt keinen einzigen freien Minor den du nicht durch Diplomatie vermitgliedern kannst. Selbst jene die dich hassen können positiv gestimmt werden mit genug Zeit und Ressourcenaufwand.

Nur wenn ein anderer Major mitmischt kann es passieren, dass manche Minors nicht mehr wechseln (wenn auch eher wegen der permanenten Geschenke der KI, die man als Spieler einfach nicht kompensieren kann)

Das sehe ich aber nicht als Problem. Gibt ja immer die Alternative der Eroberung bzw. Zerstörung (bombomb ^^)
Kann man diese Geschenke der KI nicht einmal kontern, wenn man selbst jede Runde grosse Geschenke (maximalen Creditsbetrag) oder entsprechende Bestechungsversuche macht?
Die Eroberung oder gar Auslöschung ist allerdings nicht immer und für jeden eine Option. Zum Beispiel möchte man vielleicht einen Minor abwerben, der eine Mitgliedschaft beim Verbündeten hat. Dem kann man vielleicht nicht einfach den Krieg erklären.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Darkness » Donnerstag 31. August 2017, 09:18

Warum solltest du einem Verbündeten seine Minors wegbestechen können? Bei nem Feind könnt ichs ja noch verstehen aber Jemanden der dich unterstützt so zu hintergehen ist ja schon fast...romulanisch. ^^

Das Problem mit dem kontern bzw. gegenschenken ist, dass deine Ressourcen endlich sind und die der KI (zumindest auf irrsinnig) nahezu unbegrenzt.

Wenn die KI also merkt, dass du einen ihrer Minors bestichst wird sie ihrerseits den Maximalbetrag schenken um dem entgegenzuwirken. Nun haben Minors aber meist ein Kommunikationsnetzwerk und selbst die einfachste Form davon verhindert, dass deine Bestechung voll wirkt während das Geschenk deines Verbündeten immer voll wirkt.
Und selbst wenn sie kein Kommunikationsnetzwerk haben haben manche von ihnen eine höhere Resistenz gegen Bestechung.

Ist also nicht so einfach aber sofern du nicht auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad spielst und eine sehr gute Wirtschaft hast sollte es dir möglich sein einen gewissen Anteil an vermitgliederten Minors wegzubestechen (mit jede Runde Maximalgeschenk für 50 Runden z.B.)

Bitte bedenke jedoch, dass diese Option nie einfach sein sollte denn im Umkehrschluss möchtest ja auch du nicht, dass dir die KI deine Minors einfach so mal in ein paar Runden für lau ausspannt.

Wo he hiv
Offizier
Offizier
Beiträge: 169
Registriert: Samstag 12. März 2016, 20:24

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Wo he hiv » Montag 4. September 2017, 14:30

Darkness hat geschrieben:
Donnerstag 31. August 2017, 09:18
Warum solltest du einem Verbündeten seine Minors wegbestechen können? Bei nem Feind könnt ichs ja noch verstehen aber Jemanden der dich unterstützt so zu hintergehen ist ja schon fast...romulanisch. ^^
Zum Beispiel, weil mich mein Verbündeter auf dieselbe Weise sabotiert ? Oder gar mit Geheimdienst ? :wink: Wenn ich mich nicht sehr irre, ist mir das schon mehrmals passiert. Wobei ich zugeben muss, dass ich noch nie ein komplettes Bündnis geschlossen habe, sondern immer nur Verteidigungsbündnisse. Ausserdem sehe ich das bei Bestechung der Minors noch nicht so tragisch. Schliesslich entscheiden schlussendlich diese, bei wem sie lieber sein wollen, auch wenn ich mit Geschenken nachhelfe. Per Geheimdienst sabotieren würde ich einen Verbündeten nie. Ausser vielleicht wenn keine andere Möglichkeit mehr besteht das Mächtegleichgewicht zu meinen Gunsten zu beeinflussen. (Statt aufzuhören mit Spielen, weil ich keine Chance mehr habe.) Und das gilt nur, solange es gegen die KI geht ! Bei menschlichen Mitspielern würden andere Regeln gelten. :wink: Da würde ich erst Regeln abmachen, was erlaubt ist und was nicht. Und daran muss man sich halten. Wobei, nur so als Bemerkung am Rande, solche verdeckten Operationen gegen Verbündete in der Geschichte nicht gerade selten vorgekommen sind. Oft sind Bündnisse nun mal extreme Zweckbündnisse und wenn man dabei die eigene Macht auf Kosten des Verbündeten stärken konnte... Moralisch ist das natürlich völlig verwerflich.
Darkness hat geschrieben:
Donnerstag 31. August 2017, 09:18
Das Problem mit dem kontern bzw. gegenschenken ist, dass deine Ressourcen endlich sind und die der KI (zumindest auf irrsinnig) nahezu unbegrenzt.

Wenn die KI also merkt, dass du einen ihrer Minors bestichst wird sie ihrerseits den Maximalbetrag schenken um dem entgegenzuwirken. Nun haben Minors aber meist ein Kommunikationsnetzwerk und selbst die einfachste Form davon verhindert, dass deine Bestechung voll wirkt während das Geschenk deines Verbündeten immer voll wirkt.
Und selbst wenn sie kein Kommunikationsnetzwerk haben haben manche von ihnen eine höhere Resistenz gegen Bestechung.

Ist also nicht so einfach aber sofern du nicht auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad spielst und eine sehr gute Wirtschaft hast sollte es dir möglich sein einen gewissen Anteil an vermitgliederten Minors wegzubestechen (mit jede Runde Maximalgeschenk für 50 Runden z.B.)
Ich habe in der Version 6.1 (? die vor der Alpha 7) (Ich weiss die ist extrem alt.) Als Terraner reihenweise Minors von anderen bestochen (von Verbündeten, Feinden und Neutralen), mithilfe des Verkaufs von Ressourcen konnte ich es mir leisten jede Runde etwa 4 Minors ein Maximalgeschenk zu machen. Das war aber auf relativ niedrigem Schwierigkeitsgrad. Hat der Schwierigkeitsgrad Auswirkungen darauf, ob eine Bestechung erfolgreich ist ?
Darkness hat geschrieben:
Donnerstag 31. August 2017, 09:18
Bitte bedenke jedoch, dass diese Option nie einfach sein sollte denn im Umkehrschluss möchtest ja auch du nicht, dass dir die KI deine Minors einfach so mal in ein paar Runden für lau ausspannt.
Sicher es darf ruhig sehr schwer sein :!: , aber es sollte meiner Meinung nach für keine Rasse ganz unmöglich sein.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Darkness » Dienstag 5. September 2017, 09:04

Ganz ehrlich? Wenn ich in einer Runde menschlicher Spieler einen dabei hätte der Romulaner spielt würd ich seinen Abmachungen niemals trauen denn ich selbst wäre aus RP Gründen in dem Fall auch nicht vertrauenswürdig. xD

In älteren Versionen war das Kommunikationsnetzwerk schwächer. Mittlerweile sollte es an die jeweilige Rasse angepasst sein und die Terraner haben da den höchsten Wert.

Und ja, der Schwierigkeitsgrad hat erhebliche Auswirkungen. Zwar nicht direkt auf die Effektivität der Bestechung (die ist auf irrsinning genauso gut/schlecht wie auf easy) aber auf die Fähigkeit der KI den Minor mit Geschenken vollzuspammen.

Wie gesagt, es sollte Kombinationen geben bei denen du selbst wenn du jede Runde den Maximalbetrag spendest einen vermitgliederten Minor nicht bestochen bekommst, geschweige denn zu deinem Mitglied machen kannst. Ich spiele oft mit Invasionstruppen daher belastet mich sowas wenig aber als Rat für so eine Situation kann ich dir trotzdem was empfehlen. Think outside the box. ;) Wenn der direkte (in dem Fall diplomatische) Weg nicht zum Ziel führt dann such dir Alternativen. Du könntest den Gegner politisch sabotieren um die Meinung des Minors zu deinem Gegner drastisch zu senken oder du führst um diesen Minor herum Krieg. Sobald dein Gegner zu sehr damit bechäftigt ist Schiffe zu verlieren und seine Zufriedenheit durch Bombardements auf Planeten sinkt und seine Ressourcen schwinden lässt er normalerweise vom Minor ab. Zur Not hilft natürlich auch eine kurze und schmerzlose Invasion... :twisted:

Wo he hiv
Offizier
Offizier
Beiträge: 169
Registriert: Samstag 12. März 2016, 20:24

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Wo he hiv » Dienstag 5. September 2017, 14:10

Darkness hat geschrieben:
Dienstag 5. September 2017, 09:04
Ganz ehrlich? Wenn ich in einer Runde menschlicher Spieler einen dabei hätte der Romulaner spielt würd ich seinen Abmachungen niemals trauen denn ich selbst wäre aus RP Gründen in dem Fall auch nicht vertrauenswürdig. xD
Genau das meine ich, mit Abmachen, was erlaubt ist. Zu Beginn festlegen, ob jeder so spielen kann wie er will, auch wenn dazu Verrat gehört, oder ob man sich bedingungslos unterstützen muss, falls man verbündet ist.Oder Irgendetwas dazwischen. Zum Beispiel Minors bestechen und Spionieren darf man, aber nicht Sabotieren. Kann jeder so spielen wie er will, ja dann kann ich mich auf einen Mitspieler nicht unbedingt verlassen. Aber ich finde es wichtig so etwas gleich am Beginn einer Partie festzulegen.
Nebenbei, keine Ahnung wie verräterisch Romulaner sind. Ich kenne zwar einige Folgen Star Trek, aber nicht genug, um mich da wirklich auszukennen. :wink: Ich weiss nur, das es offenbar eine komplette Geheimdienstgesellschaft ist, in der kaum Jemand dem Anderen zu trauen scheint. Nun gut, damit ist wohl eigentlich schon beantwortet, ob man denen trauen kann. :lol:
Darkness hat geschrieben:
Dienstag 5. September 2017, 09:04
In älteren Versionen war das Kommunikationsnetzwerk schwächer. Mittlerweile sollte es an die jeweilige Rasse angepasst sein und die Terraner haben da den höchsten Wert.
In der von mir angesprochenen Version hatten die schon verschiedene Versionen, und die Terraner die Stärkste. Das habe ich festgestellt, als ich die schon gebauten Kommunikationsnetzwerke anderer Rassen auf von mir per Bestechung übernommen Minorplaneten angeschaut habe. Die Hahnur hatten glaube ich einen Wert von 1000, die Terraner von 4000.
Darkness hat geschrieben:
Dienstag 5. September 2017, 09:04
Und ja, der Schwierigkeitsgrad hat erhebliche Auswirkungen. Zwar nicht direkt auf die Effektivität der Bestechung (die ist auf irrsinning genauso gut/schlecht wie auf easy) aber auf die Fähigkeit der KI den Minor mit Geschenken vollzuspammen.
Aber eben nicht auf die Aktion selbst, das wollte ich wissen. Dass die KI dann sehr viel mehr Credits hat ist eigentlich klar.
Darkness hat geschrieben:
Dienstag 5. September 2017, 09:04
Wie gesagt, es sollte Kombinationen geben bei denen du selbst wenn du jede Runde den Maximalbetrag spendest einen vermitgliederten Minor nicht bestochen bekommst, geschweige denn zu deinem Mitglied machen kannst. Ich spiele oft mit Invasionstruppen daher belastet mich sowas wenig aber als Rat für so eine Situation kann ich dir trotzdem was empfehlen. Think outside the box. ;) Wenn der direkte (in dem Fall diplomatische) Weg nicht zum Ziel führt dann such dir Alternativen. Du könntest den Gegner politisch sabotieren um die Meinung des Minors zu deinem Gegner drastisch zu senken oder du führst um diesen Minor herum Krieg. Sobald dein Gegner zu sehr damit bechäftigt ist Schiffe zu verlieren und seine Zufriedenheit durch Bombardements auf Planeten sinkt und seine Ressourcen schwinden lässt er normalerweise vom Minor ab. Zur Not hilft natürlich auch eine kurze und schmerzlose Invasion... :twisted:
Wie sabotiere ich denn den politisch ? Ich kenne mich mit dem Geheimdienst System nicht wirklich aus. Bisher konnte ich nur die Innere Sicherheit nutzen, und ein paar mal ein Gebäude des Gegners in die Luft jagen (Und ein zwei mal eine Sternenbasis, wenn ich mich recht erinnere.)
Zum zweiten Fall, dem Krieg führen um den Minor herum. Meinst damit, dass er dann irgendwann diesem keine Geschenke mehr macht und ich den Minor dann doch bestechen kann ?
Invasionen mag ich nun mal nicht. Ebenso wenig wie Bombardements (Nebenbei sind diese als Terraner auch nicht empfehlenswert, da ist die eigene Zufriedenheit sofort im Keller und auch Invasionen mögen da die eigenen Bürger gar nicht.)
Darkness hat geschrieben:
Dienstag 5. September 2017, 09:04
Wie gesagt, es sollte Kombinationen geben bei denen du selbst wenn du jede Runde den Maximalbetrag spendest einen vermitgliederten Minor nicht bestochen bekommst, geschweige denn zu deinem Mitglied machen kannst.
Da kann man verschiedener Meinung sein. Im Prinzip hast du vermutlich recht, bei extrem schwer bestechlichen Minors ist das wohl richtig, nur ist es eben für einen friedlichen Spieler sehr ärgerlich.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: [Vorschlag] Schiffsübersicht und Diplomatie

Beitrag von Darkness » Mittwoch 6. September 2017, 10:02

In der von mir angesprochenen Version hatten die schon verschiedene Versionen, und die Terraner die Stärkste. Das habe ich festgestellt, als ich die schon gebauten Kommunikationsnetzwerke anderer Rassen auf von mir per Bestechung übernommen Minorplaneten angeschaut habe. Die Hahnur hatten glaube ich einen Wert von 1000, die Terraner von 4000.
Dann hast du ja bereits selbst den starken Vorteil, dass deine Minors nur sehr schwer zu bestechen sind. Wenn du gegen die Terraner spielst macht Diplomatie keinen Spass. ~~
Da kann man verschiedener Meinung sein. Im Prinzip hast du vermutlich recht, bei extrem schwer bestechlichen Minors ist das wohl richtig, nur ist es eben für einen friedlichen Spieler sehr ärgerlich.
Sieh es mal so. Auch im rl bekommst du keine eierlegende Wollmilchsau. Immerhin erlaubt dir das Spiel dich zu entscheiden, du kannst entweder deine Überzeugungen/Vorlieben über Bord werfen und dir den metaphorischen goldenen Apfel holen oder an ihnen festhalten und den Apfel aus der ferne bewundern. ^^

Es ist eh ein seltenes Problem, also nix wo ich mir großartig Gedanken drüber machen würde. :]
Wie sabotiere ich denn den politisch ? Ich kenne mich mit dem Geheimdienst System nicht wirklich aus. Bisher konnte ich nur die Innere Sicherheit nutzen, und ein paar mal ein Gebäude des Gegners in die Luft jagen (Und ein zwei mal eine Sternenbasis, wenn ich mich recht erinnere.)
Zum zweiten Fall, dem Krieg führen um den Minor herum. Meinst damit, dass er dann irgendwann diesem keine Geschenke mehr macht und ich den Minor dann doch bestechen kann ?
Invasionen mag ich nun mal nicht. Ebenso wenig wie Bombardements (Nebenbei sind diese als Terraner auch nicht empfehlenswert, da ist die eigene Zufriedenheit sofort im Keller und auch Invasionen mögen da die eigenen Bürger gar nicht.)
Es gibt verschiedene Geheimdienstebenen. Innere Sicherheit ist eine. Wenn du da 100% drauf hast ist das quasi ein Bollwerk gegen feindliche Agenten. Nimmst du 50% von der inneren Sicherheit weg kannst du mit der Hälfte deiner Geheimdienstpunkte...schlimme Sachen machen. :twisted:
Vorrausgesetzt natürlich dein Gegner hat keine starke Abwehr gegen Geheimdienstangriffe sonst verpuffen deine Punkte einfach. (die Punkte lassen sich übrigens für Angriffe in einem Depot anlegen, so dass du nach ein paar Runden deutlich schlagkräftiger agieren kannst)
Für aktive Sabotage bzw. Spionage gibt es seperate Regler, du könntest also die 50% die du von innerer Sicherheit abgezogen hast sowohl komplett auf Spionage als auch auf Sabotage legen oder je 25% auf beides (nicht zu empfehlen, besser sind mehr Punkte auf einen Zweig für mehr Druchschlagskraft welche die Geheimdienstverteidigung des Gegners bricht)
Sowohl bei Spionage als auch bei Sabotage solltest du Untermenüs haben mit verschiedenen Bereichen. Sowas wie Wissenschaft, Wirtschaft, Militär und Politik.
Gehst du auf Militär kannst du Schiffe beschädigen, zerstören oder kapern.
Gehst du auf Wirtschaft kannst du credits stehlen und Gebäude zerstören.
Gehst du auf Wissenschaft kannst du gegnerische Forschungsprojekte sabotieren/verlangsamen oder selbst Forschungspunkte dazugewinnen.
Gehst du auf Politik kannst du Beziehungen von anderen Majors negativ beeinflussen oder auch die Meinung von Minors zum jeweiligen Major verschlechtern.
Bei Spionage ist der Unterschied, dass du gezielte Aktionen zur Auswahl bekommst, z.B. ein Spion wurde in Starbase xy eingeschleust und kann nun den Energiekern beschädigen oder ähnliches. Die Aktionen die dir durch Berichte zur Verfügung stehen sind meines wissens effektiver als das Sabotageäquivalent, soll heißen die Chance, dass sie erfolgreich sind ist höher (nicht der Effekt).

Das wären so die Dinge an die ich mich grob erinnere. Falls du genauere Fragen hast kann ich auch einfach in ein Savegame reinschauen und rumprobieren. ^^

Normalerweise benutze ich nur Sabotage und da nur militärische weil Ursache und Wirkung da direkter sind und es sehr direkten Einfluss auf die Kriegsführung hat, ich hab aber in meiner "friedlichen" Expansionszeit mit den Terranern auf alle Fälle auch politische Sabotage benutzt um Kosten bei der Bestechung einzusparen (weil sich die Meinung der vom Gegner vermitgliederten Minors damit runterprügeln ließ). Ist nur leider random welchen Minor oder ob es überhaupt einen trifft was die Sache etwas nervig macht.

Antworten

Zurück zu „BotE Android - Questions and Answers“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast